Die CDU hat ihr Koalitionsverhandlungsteam benannt. Dieses hat gestern mit Gesprächen mit SPD und FDP begonnen. Dabei reden die Altmärker ein gewichtiges Wort mit. Verhandlungsführer in Sachen Innere Sicherheit, Zuwanderung, Sport und Kommunales sowie Finanzausgleichsgesetz ist Salzwedels Landrat Michael Ziche. Und der wird in den Reihen der CDU bereits als neuer Innenminister gehandelt.

Die Arbeitsgruppe Bildung, die der altmärkische CDU-Landtagsabgeordnete Carsten Borchert (Mitte) leitet.

Im Bereich Bildung und Kultur sitzt der Jübarer Carsten Borchert in der Arbeitsgruppe mit am Magdeburger Verhandlungstisch. Er wirft seine Erfahrungen als Lehrer, Schulleiter, Bürgermeister und Kreistagsabgeordneter in die Waagschale. Mit Sandra Hietel aus Gardelegen ist eine weitere Altmärkerin an entscheidender Stelle platziert. Hietel bringt sich in Sachen Umwelt und Naturschutz ein. Für Wirtschaft, Energie, Wissenschaft, Digitales und Strukturwandel kommt ein weiterer Jübarer ins Spiel. Andreas Kluge, Geschäftsführer des Zweckverbandes Breitband Altmark, gehört mit seinem Erfahrungsschatz zum Koalitionsverhandlungsteam.

Carsten Borchert als Leiter der Arbeitsgruppe am Magdeburger Verhandlungstisch

Die Gespräche werden etwa drei Wochen dauern, schätzt Carsten Borchert ein. Und: „Die Grünen spielen bei der Regierungsbildung keine Rolle mehr.“

Bildungsminister Marco Tullner berichtet über die letzten fünf Jahre und gab einen Ausblick.