Willi Grunewald (vorn links) gab den Vorsitz an Michael Olms ab (vorn Mitte). Stellvertreter und Beisitzer sind Axel Schulz (hinten, von links), Burger Boohs, Bert Juschus und René Böttcher (vorn rechts).
Frank Leskien und Peter Warlich fehlten. Foto: A. Pelczarski VOLKSSTIMME

Christdemokraten aus der Verbandsgemeinde wählten in Diesdorf einen neuen Vorstand

(Quelle: Volksstimme) Diesdorf (ap) l Der CDU-Verband der Verbandsgemeinde (VG) Beetzendorf-Diesdorf hat seit Dienstag einen neuen Vorstand. Michael Olms aus Lagendorf ist einstimmig als Vorsitzender gewählt worden. Er trat die Nachfolge von Willi Grunewald aus Eickhorst an, der seit Gründung des Verbandes vor zwei Jahren an der Spitze stand. Aus persönlichen Gründen stand er nicht mehr zur Verfügung.

Der scheidende Vorsitzende verwies auf eine „ganze Menge Erfolge“: Die CDU sei bei der VG-Ratswahl stärkste Fraktion geworden. In Dähre, Beetzendorf und Kuhfelde hätten die Kandidaten der Christdemokraten die Bürgermeister-Wahlen gewonnen. Da die VG bei den Landtagswahlen in zwei Wahlkreise geteilt sei, würden jetzt mit Carsten Borchert und Uwe Harms zwei CDU-Mitglieder für den Verwaltungsbereich zuständig sein.

Willi Grunewald berichtete von 27 neuen Mitgliedern, die seit der Landtagswahl zum VG-Verband zugestoßen seien. „Wir werden langfristig Erfolg haben, weil wir praktische Lösungen anbieten und nicht populistisch sind wie die AfD“, ist er sich sicher.

Die 32 Anwesenden wählten neben dem Vorsitzenden Peter Warlich (Apenburg), Frank Leskien (Kuhfelde) und Axel Schulz (Lüdelsen) zu Stellvertretern sowie die Neumitglieder Bert Juschus (Beetzendorf), René Böttcher (Lüdelsen) und Burger Boohs (Dähre) zu Beisitzern.